Cognex Product Applications banner

Customer Stories

Quality admits no compromise

Weidmuller Ceres DE Electronics VisionPro

Related Products

VisionPro

Empowers users to quickly set up and deploy even the most challenging 2D and 3D vision applications.

Universalprüfplatz 2K11 mit VisionPro verkürzt Messzeiten deutlich

Um im Wettbewerb eine sichere Position einnehmen zu können, mussten Anbieter von Elektronikbauteilen ihre Qualitätsstandards im Laufe der Jahre kontinuierlich ausbauen. In einem sich stark diversifizierenden Markt entscheidet der Begriff der Qualität heute über den unternehmerischen Erfolg. Die Ceres Vision GmbH hat in Zusammenarbeit mit der Weidmüller GmbH & Co. KG jetzt einen neuen Universalprüfplatz entwickelt, der komplexe Prüfprozesse vereinfacht und enorm beschleunigt.

Die Weidmüller GmbH & Co. KG, Detmold, ist ein Vorreiter auf dem Gebiet der Qualitätssicherung. Ihr kompromissloses Ziel: die Null-Fehler-Strategie. Eine gewaltige Aufgabe bei einem Volumen von rund 33.000 Produkten. Gerade in der Entwicklung von neuen Bauteilen setzt der weltweit führende Anbieter von Lösungen für die elektrische Verbindung, Übertragung, Konditionierung und Verarbeitung von Energie, Signalen und Daten die Messlatte extrem hoch. Zum nachhaltigen Beschleunigen und Vereinfachen komplexer Prüfaufgaben hat man unter Federführung der Ceres Vision GmbH, Bielefeld, einen völlig neuartigen automatischen Prüfplatz entwickelt. Der Universalprüfplatz 2K11 unternimmt Prüfprozesse bis zu neunzig Mal schneller als dies bisher manuell machbar war. Der Universalprüfplatz 2K11 ist ein Höhepunkt in der jungen Geschichte des Spezialisten für Bildverarbeitung. Seit dem Jahr 2002 unterstützt Ceres Vision Unternehmen im Bereich von anspruchsvollen Prüf-, Mess- und Identifikationsaufgaben.

Extreme Schärfe in der Tiefe

Verwendet wird der Universalprüfplatz 2K11 in der Qualitätssicherung von Weidmüller als offline Auf- und Abbaumusterprüfplatz für geometrische Vermessungen. Vor und während des Herstellungsverfahrens von Teilen für die Elektronikindustrie werden stichprobenartig Bemusterungen durchgeführt. Die Anlage bietet zwei große Vorteile: die einfache Bedienbarkeit beim Prüfen und Anlegen von neuen Prüfaufgaben sowie die Zeitersparnis im Vergleich zur manuellen Prüfung. Während diese pro Prüfobjekt in der Regel zwischen 30 und 45 Minuten in Anspruch nimmt, prüft der Universalprüfplatz 2K11 das gleiche Teil in nur 0,5 bis 2 Minuten.

An der neuen Prüfanlage von Ceres Vision werden auf einen Warenträger in V-Form unterschiedliche Prüfteile in den maximalen Dimensionen 100 x 65 x 70 mm aufgelegt. Hierfür stehen wahlweise drei oder sechs Positionen zur Verfügung, je nach Größe der Prüfteile. Zwei 11-Megapixel-Kameras mit telezentrischer Optik sind in der Anlage senkrecht auf die Prüfbereiche ausgerichtet. Die telezentrischen Objektive mit einem Durchmesser von 120 mm nehmen die Prüfteile in einem Durchgang mit einer Genauigkeit im µm Bereich auf. Montiert auf Linear-Achsen, erzielen beide Kameras selbst bei Objekten von bis zu 65 mm Tiefe auf unterschiedlichen Schärfeebenen optimale Bildergebnisse. Hierzu können die Kameras auf sieben Positionen verfahren werden. Die Fokussierung erfolgt vollautomatisch, ohne das Zutun eines Mitarbeiters. Durch die rechtwinkelige Anordnung der beiden Kameras, ist VisionPro® von Cognex in der Lage die Prüfteile quasi wie 3D-Aufnahmen zu beurteilen. 
Zwei Auflichtbeleuchtungseinheiten sorgen zusätzlich zu der diffusen Warenträgerbeleuchtung, die durch transparente Milchglasscheiben erfolgt, für paralleles rotes Licht von oben. Die Durchlichtbeleuchtung gewährleistet die Aufnahme sehr scharfer Konturbilder, zur präzisen Prüfung der Kantenverläufe des jeweiligen Prüfteils. Die Beleuchtung von oben ermöglicht der Kamera den Blick auf und in das zu untersuchende Objekt.
Die Bauteilgeometrie der Proben wird messmittelfähig mit einer Genauigkeit von 0,02 mm bestimmt.

Leichte Arbeit an der Oberfläche

Die Bediensoftware des Universalprüfplatz 2K11 basiert auf der intelligenten Vision-Software VisionPro. Eine intuitive Bedienbarkeit wurde durch die Ceres Vision Smart-Builder Software erreicht. Mitarbeiter können mit ihr schnell den Umgang mit dem Messsystem erlernen. Innerhalb weniger Minuten erstellen sie auf Basis der äußerst anwenderorientierten Werkzeug-Bibliothek selbstständig Prüfabläufe.

Besonders die einfache Drag-and-Drop-Verbindung zwischen den Werkzeugen ermöglicht eine schnelle Übermittlung von Werten. Die einfache Bedienbarkeit der Anlage spart auf diese Weise enorm viel Zeit und sorgt für eine hohe Akzeptanz auf Seiten der Mitarbeiter. Stillstandszeiten in der Herstellung können deutlich reduziert werden, die Produktivität steigt. Alle relevanten Prüfmerkmale wie beispielsweise Abstand, Winkel und Durchmesser lassen sich ohne umfangreiche Vorkenntnisse des Mitarbeiters über das bedienfreundliche Benutzerinterface als Messvorgang definieren. Als Rezept in der Artikeldatenbank des Systems hinterlegt, können die Bediener sie jederzeit zur wiederholten Messung abrufen.

Related Customer Stories

Featured Cognex Products

GET ACCESS TO SUPPORT & TRAINING FOR PRODUCTS & MORE

Join MyCognex

HAVE ANY QUESTIONS?

Cognex representatives are available worldwide to support your vision and industrial barcode reading needs.

Contact Us
Loading...