• Cognex Vertrieb: +49-721-958-8052

  • Kontakt

Informationsportal

Was ist ein Barcode

Ein Barcodeist ein maschinenlesbares Muster, das für Produkte, Verpackungen oder Teile verwendet wird. Barcodes enthalten Daten für Informations- und Marketingzwecke sowie zur Rückverfolgung von Produkten während ihres gesamten Lebenszyklus.

>  Zurück zu den Grundlagen: Einführung in das Lesen von Barcodes und die Symbologien

Obwohl die Barcode-Technologie bereits 1952 patentiert wurde, dauerte es bis 1974, bis das erste Produkt – eine Packung Wrigley's Kaugummi – in einem Marsh® Supermarkt in Ohio eingescannt wurde. Heutzutage sind Barcodes in Dutzenden verschiedenen Formaten im Einsatz, von einer Zeile bestehend aus einzelnen Strichen, den so genannten 1-D-Barcodes (eindimensional) bis hin zu Punkten und Vierecken, die zusammen einen 2-D-Barcode (zweidimensional) bilden. Zu den beliebtesten 2-D-Codes zählen QR (Quick Response) und und DataMatrix-Codes.

Die fortschrittlicheren 2-D-Codes bieten eine höhere Kapazität zum Speichern und Abrufen von deutlich mehr Daten als dass dies mit 1-D-Codes möglich ist. Dies liegt daran, dass 1-D-Codes nur Daten in horizontaler Richtung enthalten, während 2-D-Codes Informationen in vertikaler und horizontaler Richtung speichern können.

Arbeitsweise von Laserscannern

Üblicherweise wurden 1-D-Barcodes mit Laserscannern gelesen. Bei dieser Technologie trifft ein Laserstrahl auf ein rotierendes Prisma, das den Strahl auf den Barcode richtet. Dort wird dann über einen Sensor die reflektierende Lichtintensität erfasst, wobei zwischen schwarzen und weißen Balken unterschieden wird. Diese Scanmethode kommt jedoch mittlerweile an ihre Grenzen. Laserscanner können z. B. keine 2-D-Codes lesen, die wiederum in Verbraucher- und industriellen Anwendungen immer mehr zum Einsatz kommen. Dies betrifft sämtliche Industrien, von der Raumfahrt und Automobilbranche bis hin zu Lebensmittelbranche und Pharmaindustrie. Laserscanner verwenden mechanische Dreh- oder oszillierende Spiegel oder Prismen, die im Laufe der Zeit verschleißen. Zudem sind sie anfällig für Beschädigungen durch Stöße oder Vibrationen.

Arbeitsweise eines bildverarbeitungsgeführten Barcode-Lesegeräts

Bildverarbeitungsgeführte Barcode-Lesegeräte hingegen verwenden keine beweglichen Teile und sind somit deutlich robuster und besser für industrielle Anwendungen geeignet. Bildverarbeitungsgeführte Lesegeräte können zudem 1-D und 2-D-Barcodes in beliebiger Ausrichtung lesen. Einzeilige Laserscannern hingegen können nicht omnidirektional ausgerichtet werden. Der Barcode muss stets genau vor dem Laserscanner ausgerichtet werden.
Zugehöriger Inhalt 

Zugehörige Produkte

Für nähere Informationen zu Cognex Bildverarbeitungslösungen:

Empfohlene Cognex-Produkte

Ihr persönlicher Zugang zu Support & Training für Produkte & Mehr

BENUTZERKONTO ANLEGEN

SIE HABEN EINE FRAGE?

Cognex is weltweit vertreten, um Sie bei Ihren Vision- und Barcode-Anwendungen zu unterstützen.

Kontakt