• Cognex Vertrieb: +49-721-958-8052

  • Kontakt

Barcode-Symbologie

Merkmale von 1-D Barcodes und lineare Symbol-Terminologie

Unten finden Sie ein Beispiel für einen der gebräuchlichsten 1-D Barcode-Formen, den Universellen Produktcode (UPC). Bei diesem linearen 1-D Barcode ist jede Zahlenstelle 7 Module breit. Viele denken, dass nur schwarze Module Daten enthalten. Tatsächlich setzt sich dieser Code aus schwarzen und weißen Modulen zusammen und alle Module des Barcodes enthalten Daten.

Barcodebreite

Der dünnste Strich entspricht einem Modul. Deshalb sind einzelne Module ein Modul breit, Doppelmodule sind zwei Module breit, Dreifachmodule sind 3 Module breit Vierfachmodule sind vier Module breit. Die Breite des schmalen Strichs ist die Größe des kleinsten Strichs im Code. Die anderen Striche im Code basieren auf einem Verhältnis des schmalsten Strichs. Das Verhältnis breiter Strich-schmaler Strich ist normalerweise 2:1, 3:1, 2,5:1.

Lineare Symbol-Terminologie

Ruhezone

Die Ruhezone des linearen 1-D Barcodes ist der Abstand am Anfang und Ende eines Codes. Damit lineare 1-D Barcodes richtig decodiert werden können, brauchen sie eine Ruhezone.

Randzeichen

Das Randzeichen kann auch als Start- oder Stoppmuster bezeichnet werden. Dadurch erkennt das Barcode-Lesegerät, wo ein Code beginnt und endet. Nicht alle Barcodes besitzen dieses Merkmal, das Diagramm unten zeigt die unterschiedlichen Merkmale und die lineare Symbol-Terminologie. Die Diagrammtaste ist unten.

1D Code diagram

Ihr persönlicher Zugang zu Support & Training für Produkte & Mehr

BENUTZERKONTO ANLEGEN

SIE HABEN EINE FRAGE?

Cognex is weltweit vertreten, um Sie bei Ihren Vision- und Barcode-Anwendungen zu unterstützen.

Kontakt