• Cognex Vertrieb: +49-721-958-8052

  • Kontakt

Führende Technologie

2DMax mit PowerGrid Technologie

Zuverlässiges Lesen von 2-D-Codes durch eine Kombination von Textur und Form

Zweidimensionale (2D) DataMatrix-Codes werden immer beliebter, da in ihnen größere Datenmengen gespeichert werden können, zum Beispiel zur Rückverfolgbarkeit von Produkten und Komponenten. Voraussetzung für das Lesen von DataMatrix-Codes ist allerdings, dass Suchmuster und Taktzellen intakt sind und eine Ruhezone im Code vorhanden ist. Wenn diese wesentlichen Elemente beschädigt oder verdeckt sind, kann der Barcodeleser das Symbol nicht von anderen Markierungen auf dem Produkt oder der Verpackung unterscheiden und so nicht lesen. Durch die PowerGrid™ Technologie von Cognex konnte diese Einschränkung überwunden werden. Dieser zum Patent angemeldete Algorithmus zum Lesen von 2-D-Codes kombiniert Textur- und Geometriedaten, um höchste Leseraten für DataMatrix-Codes bei industriellen Anwendungen zu gewährleisten. Hierzu zählen Anwendungen für die Automobilbranche, Elektronikbranche, Pharmalieferkette und Logistik.

DataMan Code-Lesegeräte Produktleitfaden herunterladen

Produktdemo anfragen

 

Zuverlässiges Lesen von schlechten 2-D-Codes

Ein herkömmliches bildverarbeitungsgestütztes Barcode-Lesegerät verwendet für die Lokalisierung der Such- und Taktmuster formbasierte Algorithmen, um damit die richtige Codeausrichtung und Modulgröße für DataMatrix-Codes festzulegen. Durch Verwendung der Pixel-Intensitätswerte kann der formbasierte Algorithmus schwarze Vordergrundmodule von weißen Hintergrundmodulen unterscheiden und "liest" erst dann die kodierten Daten. Werden Ruhezone, Suchmuster und Taktmuster lokalisiert und sind korrekt, kann der 2-D-Code-Leser den Code lokalisieren und lesen — selbst dann, wenn der Code mit geringem Kontrast dargestellt ist, eine Zeile im Datenbereich fehlt oder wenn Teile des Datenbereichs versperrt sind.

Tech Note Wie erreicht man höchste Leseraten

Liest Codes mit defekten Ruhezonen, Such- und Taktmustern

Wenn keine Ruhezone vorhanden ist oder die Such- oder Taktmuster verdeckt sind oder fehlen, wird ein zweiter texturbasierter Algorithmus benötigt, um den Code zu lokalisieren und zu lesen. 2DMax® mit Powergrid-Technologie kombiniert formbasierte Mustersuchen mit einer texturbasierten Analyse, die die Szene sieht und gebündelte Datenmodule ähnlicher Textur lokalisiert. Sobald diese Module aufgefunden wurden, werden deren Größe sowie die Gesamtgröße des DataMatrix-Codes bestimmt. Dann übernehmen die herkömmlichen 2DMax-Lesealgorithmen das Lesen und Decodieren der Daten.

PowerGrid Whitepaper herunterladen

Beste Leseraten bei 2-D-Matrix-Codes

Erweiterte Algorithmen zum Lesen von 2-D-Codes, die PowerGrid verwenden, können die Codes auch dann noch korrekt lesen, wenn grundlegende Elemente des DataMatrix-Codes fehlen oder beschädigt sind. Dank dieser Technologie erhalten Kunden bei extrem schwierigen und beschädigten Codes höhere Leseraten und eine robuste Dekodierung, die weit über die Leistungserwartungen hinausreichen.

Für nähere Informationen zu Cognex Bildverarbeitungslösungen:

Ihr persönlicher Zugang zu Support & Training für Produkte & Mehr

Join MyCognex

SIE HABEN EINE FRAGE?

Cognex is weltweit vertreten, um Sie bei Ihren Vision- und Barcode-Anwendungen zu unterstützen.

Kontakt