• Cognex Vertrieb: +49-721-958-8052

  • Kontakt

Cognex Blogs

Argumente für bildbasiertes Barcode-Lesen in der Logistik

high speed parcels on a metal conveyor line in distribution center

Der weltweite E-Commerce-Handel nahm 2020 um 27,6 % zu und wird den Prognosen nach in den nächsten Jahren weiterhin ein zweistelliges Wachstum verzeichnen.Aufgrund dieses Wachstumsschubs versuchen Händler in einem Umfeld zu konkurrieren, das durch einen Anstieg im E-Commerce und das Bedürfnis der Verbraucher nach schneller Kundenbefriedigung gerade einen Wandel durchmacht. Daher setzen sie Modelle wie „online kaufen, im Store abholen“ (BOPIS) und „online kaufen, im Store zurückgeben“ (BORIS) ein, um ihre Präsenz als Ladengeschäft zu bewahren und diese Standorte gleichzeitig auf effektive Weise als Fulfillment-Zentren zu nutzen.

Bildbasierte Barcode-Lesegeräte sind der Schlüssel zu leistungsfähiger Logistik und effektivem Bestandsmanagement. Händler, die sich behaupten wollen, wissen, dass sie Barcodes in jedem Bereich ihrer Arbeit einsetzen müssen, von der Nachverfolgung eintreffender Produkte bis hin zur genauen Kommissionierung und Abwicklung einer Bestellung, und um sicherzustellen, dass die Pakete das Gebäude auf dem richtigen Lkw verlassen. Obwohl Laserscanner lange Zeit die am weitesten verbreitete Barcode-Lesetechnologie waren, sind sie für viele Anforderungen der neuen Umgebung aus gemischten Online- und stationären Geschäftsabläufen nicht geeignet. Die Umstellung auf bildbasierte Barcode-Lesegeräte kann die Abläufe in Verteilzentren deutlich verbessern.

Fast-scanning_500x300

Die Bedeutung von Leseraten

Schon ein kleines Problem bei den Leseraten kann schwerwiegende Folgen für den Durchsatz und die Effizienz haben. Schlecht gedruckte, beschädigte oder falsch platzierte Etiketten, die nicht gelesen werden können, erfordern manuelle Nacharbeit zur Neuetikettierung oder Neusortierung von aussortierten Paketen. Sogar relativ kleine Verbesserungen der Leseraten können erhebliche Auswirkungen auf den Durchsatz und die Arbeitskosten haben, die mit der Nacharbeit aussortierter Pakete verbunden sind. So kann beispielsweise ein Verteilzentrum mit hohem Umschlag durch eine Erhöhung der Leseraten um nur 0,9 % jährlich 270.000 US $ an Arbeitskosten einsparen.

Annual_Labor_Savings_Table_500x150

Laserscanner erfassen jeweils nur eine einzelne Scanlinie, wodurch sie nur begrenzt in der Lage sind, Barcodes zu lesen, besonders wenn die Barcodes schlecht gedruckt, beschädigt oder falsch ausgerichtet sind.

Die Diagnose von Lesefehlern kann erstaunlich schwierig sein, ist jedoch für das Leistungsmanagement in Echtzeit sowie eine langfristige operative Verbesserung wesentlich. Laserscanner liefern nur die Information, ob der Code gelesen wurde oder nicht, und somit keine zusätzlichen nützlichen Daten.

Außerdem verfügen Laserscanner über bewegliche Teile, die verschleißen und häufig zu reparieren oder auszutauschen sind.

Laser-Scanners_500x150

Bildbasierte Barcode-Lesegeräte

Bildbasierte Barcode-Lesegeräte wie die DataMan-Produktlinie von Cognex verwenden einen Bildsensor, wie er auch in Digitalkameras eingesetzt wird, sowie einen Mikroprozessor zum Analysieren der Bilder. Sie liefern hohe Leseraten auch bei schlecht gedruckten oder beschädigten Codes, bieten die Möglichkeit, nicht gelesene Bilder zwecks Leistungsfeedback zu speichern und sind ohne bewegliche Teile ausgeführt, was eine längere Produktlebensdauer mit sich bringt.

Lesegeschwindigkeit

Bildbasierte Lesegeräte sehen den ganzen Barcode, nicht nur eine einzelne Linie, so dass sie zur Kompensierung von Beeinträchtigungen der Ruhezone und anderen Schäden, die zu Lesefehlern bei Laserscannern führen, innovative Dekodierungsalgorithmen verwenden können.

Read-Rate_Performance_500x250

Flexibles Lesen von Codes

Bildbasierte Code-Leser können mehrere 1D- und 2D-Barcodes auf einem Bild lesen, unabhängig von Ausrichtung und Bedingungen.

Flexible_Code_Reading_500x105

Langfristige Zuverlässigkeit

Bildbasierte Barcode-Lesegeräte haben hingegen keine beweglichen Teile und sind für langfristige Zuverlässigkeit und eine geringe Wartung ausgelegt.

Visualisierung

Wenn das bildbasierte Barcode-Lesegerät an der Fertigungslinie eingesetzt wird, hat das Personal die Möglichkeit, die Lesestatistiken zu überwachen und die vom Barcode-Lesegerät erfassten Bilder einzusehen.

Monitor_Read-Rates_500x250

 

Bildarchivierung

Die meisten leistungsfähigen bildbasierten Lesegeräte können so eingestellt werden, dass Bilder von Lesevorgängen archiviert werden und ein Leistungsfeedback geliefert wird.

Diagnose von fehlerhaften Lesevorgängen

Die Möglichkeit, Lesefehler durch Bildarchivierung zu analysieren, eröffnet die Gelegenheit zu kontinuierlichen Verbesserungen. Durch die Prüfung gespeicherter Bilder von Paketen oder Teilen, deren Barcodes nicht gelesen wurden, können Probleme mit dem Setup des Lesegeräts, der Etikettendruckqualität, der Paketausrichtung oder andere Ursachen erkannt werden. Das ursächliche Problem kann mittels Leistungsfeedback in einem Programm zur kontinuierlichen Prozessverbesserung gelöst werden.

Feedback zur Barcode-Qualität

Bildgestützte Lesegeräte können ein Feedback zur Druckqualität liefern, so dass Hersteller die Einstellungen anpassen können, bevor schlecht gedruckte Codes zu den Kunden transportiert werden. Dieses Feedback kann auch verwendet werden, um die Einhaltung der Lieferantenvorgaben bei Wareneingängen aufrechtzuerhalten. Eine Nichteinhaltung stört den reibungslosen Ablauf in der Lieferkette, was Zeit und Geld kostet.

Drucken und Etikettieren

Kommunikation

Industrieprotokolle, wie EtherNet/IP und PROFINET, ermöglichen eine einfache Integration bildbasierter Barcode-Lesegeräte ins Werksnetz.

Communication-Icons_500x300

Zukunftssicherheit

Viele Handelslogistikzentren verwenden in ihrem Betrieb nur 1D-Codes. 2D-Codes wie DataMatrix oder QR finden jedoch nach und nach Eingang in die Logistiklieferkette. Cognex DataMan Barcode-Lesegeräte bieten einen nahtlosen Weg, um 2D-Codes in den Betrieb zu integrieren.

Future-Proofing_codes_500x150

Fallbeispiele

Hier sind einige Beispiele dafür, wie manche Händler drastische Steigerungen der Leseraten erzielten, die Kosten senkten und ihre Abläufe verbesserten.

Forever 21

Die Laserscanner der Modekette verzeichneten fast 6 % Lesefehler, daher beanspruchte die manuelle Lieferung zu den Kommissionierstationen 15 % der Arbeitszeit. Die Codes konnten sich in verschiedenen Winkeln und an unterschiedlichen Stellen befinden, zerknittert oder durch eine Plastiktüte bedeckt sein, die Glanz oder Verzerrungen hervorriefen. Einer ihrer beiden Etikettenanbieter lieferte Barcode-Etiketten schlechterer Qualität, die schlechter lesbar waren. Bildbasierte Barcode-Lesegeräte senkten die Lesefehler auf unter 1 % und sparten jährlich 1 Million Dollar ein.

EDEKA

Die deutsche Lebensmittelkette musste eingehende Paletten in seinem großen Verteilzentrum schnell verarbeiten. Die Etiketten eingehender Lieferantensendungen mussten auf Einhaltung der GS1-Datenformatierungsregeln überprüft werden, wobei die Etiketten oft während des Transports oder beim Entladen vom Lkw beschädigt wurden, und die Daten mussten automatisch in das Lagermanagementsystem (WMS) eingespeist werden.

Bildbasierte Barcode-Lesegeräte verbesserten die Leserate um 8 % im Vergleich zum früheren laserbasierten System, lieferten eine benutzerfreundliche Systemschnittstelle und einfaches Java-Scripting, die sich nahtlos in das WMS integrieren ließen, und verbesserten die Einhaltung der Lieferantenvorgaben, indem Bilder nichtkonformer Etiketten über TCP/IP an ein FTP-Netzwerkstandort exportiert wurden.

Die Investition tätigen

In einer Welt, in der es schwierig sein kann, ein Unternehmen von technologischen Investitionen zu überzeugen, bedarf bildbasiertes Barcode-Lesen keiner langen Überlegung. Investitionen in bildbasierte Barcode-Lesetechnologie zur Erhöhung der Leseraten haben eine kurze Amortisationszeit. Zum Beispiel führt eine Investition von 150.000 $ in bildbasierte Barcode-Technologie, welche die Leseraten um 0,9 % verbessert, zu einer jährlichen Einsparung von 270,00 $ an Arbeitskosten und amortisiert sich in weniger als 3 Monaten.

Making-the-Investment_500x750

Egal, ob Sie einem technischen oder operativen Team angehören oder im Management tätig sind, die bildbasierte Barcode-Lesetechnologie bietet Ihnen viele zusätzliche Vorteile im gesamten Verteil- oder Fulfillmentzentrum:

  • Bildbasierte Barcode-Scangeräte lassen sich von hauseigenen Technik-Teams innerhalb der vorhandenen Steuerungsarchitektur des Unternehmens leicht einsetzen. Die bildbasierten Systeme von Cognex interagieren mit allen industriellen POC-Protokollen und benötigen keine Wandler für Installation und Verwendung.
  • Der Einsatz bildbasierter Barcode-Lesegeräte führt für Bedienpersonal zu weniger Paketen, die im VZ manuell bearbeitet werden müssen.
  • Für Werksleiter unterstützen bildbasierte Barcode-Lesegeräte einen effizienten und voraussehbaren Betrieb und liefern Feedback, das zur Optimierung der betrieblichen Abläufe beiträgt.

[1] “Worldwide ecommerce will approach $5 trillion this year,” eMarketer.com, 14. Januar 2021.

Weitere Posts auf

ERHALTEN SIE ZUGANG ZU SUPPORT & TRAINING FÜR PRODUKTE & MEHR

Werden Sie Teil von MyCognex

SIE HABEN EINE FRAGE?

Cognex is weltweit vertreten, um Sie bei Ihren Vision- und Barcode-Anwendungen zu unterstützen.

Kontakt