• Cognex Vertrieb: +49-721-958-8052

  • Kontakt

Cognex Blogs

3 intelligente Wege zur Beschleunigung Ihrer Auftragskommissionierung

logistics processes in warehouse setting

Dies ist der zweite Teil unserer vierteiligen Serie, die sich mit typischen Logistikprozessen in einem Verteilzentrum befasst. In unserem letzten Beitrag haben wir uns mit den Möglichkeiten zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und Erhöhung des Durchsatzes in der Eingangslogistik befasst. Heute geht es um die Auftragskommissionierung.

Das Einkaufsverhalten der Verbraucher*innen hat sich stärker zu Online-Kanälen hin verlagert und schließt den direkten eCommerce aber auch die Mischform (online bestellen, im Geschäft abholen) mit ein. Für Händler mit Ladengeschäft und Online-Shop bedeutet das zusätzliche Belastungen, da viele Verteilzentren nicht gut auf die Handhabung eines hohen Umschlags, schnelle Lieferungen und Einzelstückbestellungen vorbereitet sind. Leistungsstarke Barcode-Lesegeräte und industrielle Bildverarbeitungssysteme werden daher immer wichtiger, um die gestiegene Nachfrage zu decken und Aufträge effizienter, genauer und kostengünstiger abzuwickeln. Echtzeit-Performance-Feedback und das Herunterladen von Bildern helfen bei der schnellen Diagnose von Schwierigkeiten beim Codelesen und der Behebung von im Prozess vorgelagerten Problemen, so dass der Durchsatz maximiert wird.

Im Folgenden erläutern wir drei typische Anwendungen der Auftragskommissionierung und die Lösungen, die Cognex für die damit verbundenen Herausforderungen bietet.

Verbesserung der Kommissioniergenauigkeit durch Artikelprüfung

Artikelprüfung

Im Zeitalter des digitalen Konsums versprechen Händler und E-Commerce-Unternehmen mit ihrer Marke, Bestellungen korrekt und schnell abzuwickeln, um positive Kundenbewertungen zu erreichen. Der Versand falscher Artikel kostet nicht nur Geld und Zeit für die Nacharbeit, sondern wirkt sich auch negativ auf das Image des Händlers aus. Ein Ansatz, um den Versand falscher Artikel zu minimieren oder zu verhindern, besteht in der Einführung eines effizienten und genauen Verifizierungsprozesses.

Wenn die Auftragslaufzeiten verkürzt werden sollen, kann es schwierig sein, den Inhalt zu überprüfen, insbesondere, wenn nicht in jedem Prozessschritt alle Artikeldaten zur Verfügung stehen. Viele Unternehmen führen manuelle Prüfungen entweder visuell oder durch Scannen des Barcodeetiketts auf dem Artikel durch. Das ist effektiv, wenn das Codeetikett korrekt ist oder die Mengen für eine visuelle Prüfung klein genug sind. Wenn der Code jedoch zerrissen, verschmiert oder beschädigt ist, können die Artikeldaten, falls überhaupt, nicht richtig erfasst werden, was zu einer fehlerhaften Auftragserfüllung führen kann. Wenn das geschieht, verlassen sich Bediener entweder auf die Angaben auf dem Barcode-Etikett oder ihre Einschätzung. Das führt zu Fehlern, Nacharbeit und zusätzlichen Versandkosten, um die Situation zu bereinigen.

Eine Möglichkeit zur Verbesserung der Rückverfolgbarkeit in der gesamten Auftragskommissionierung besteht im Einsatz eines 3D- + 2D-Prüfsystems, wie zum Beispiel dem Cognex 3D-A1000 Vermessungssystem. Mit diesem System können die Maßangaben der Packung erfasst und mit den Barcode-Informationen verglichen werden, bevor der Artikel kommissioniert wird. Diese Anwendung liefert genaue Maßangaben auf Artikelebene, um den richtigen Artikel ordnungsgemäß zu kategorisieren und zu überprüfen sowie die mit falschen Lieferungen verbundenen Kosten zu verringern.

Leitfaden für Logistiklösungen herunterladen

Verbesserung der Kommissionierungszeiten und Genauigkeit

Verbesserung der Kommissionierungszeiten

Aufgrund des raschen Aufschwungs des E-Commerce suchen Betriebsteams nach Möglichkeiten, den Durchsatz zu erhöhen und gleichzeitig die Qualität zu erhalten. Üblicherweise stehen sie vor der Wahl, mehr Personal einzustellen oder die Effizienz des bestehenden Teams zu erhöhen. Um höhere Kosten zu vermeiden, entscheiden sich die meisten Unternehmen für Letzteres.

Eine Effizienzsteigerung kann jedoch schwierig sein. Codes können sich auf jeder beliebigen Seite der Verpackung befinden oder durch Transport und Handling beschädigt sein. Daher muss das Bedienpersonal die Verpackungen in die Hand nehmen und mehrere Scanversuche durchführen, bevor sie erfolgreich gelesen werden können. Ältere Technologien, wie Barcode-Laserscanner, sind oft unzuverlässig, wenn es um das Lesen beschädigter Codes geht. Bei tragbaren oder Ringscannern hat das Bedienpersonal nur eine Hand frei, so dass mehr Zeit benötigt wird, was wiederum die Produktivität beeinträchtigt. Darüber hinaus sind bei tragbarer Scantechnologie oft Beschädigungen, Verlust oder Verbindungsprobleme unvermeidbar.

Viele Unternehmen haben bereits die Vorteile von freihändigem Overhead-Barcode-Lesen entdeckt. Der Einsatz einer Lösung zum Präsentationsscannen mit überkopfmontierten stationären Barcode-Lesegeräten wie dem Cognex DataMan 470 bietet hier eine Lösung für diese Herausforderungen. Bildbasierte Barcode-Lesegeräte mit modernen Lesealgorithmen sind der Laser- oder Zeilenscan-Technologie überlegen, wenn es um das erfolgreiche Lesen beschädigter, verschmierter oder verzerrter Codes geht. Die Overhead-Scankonfiguration ermöglicht dem Personal, Codes aus jeder Richtung schnell zu scannen - selbst seitenverkehrt und in extremen Winkeln von bis zu 85 Grad Neigung, wodurch Durchsatz und Effizienz gesteigert werden.

Auftragsbehälter der richtigen Pick-Station zuordnen und die Auftragslaufzeiten verkürzen

Auftragsbehälter der richtigen Pick-Station zuordnen

Verteil- und Fulfillmentzentren setzen großvolumige Beförderungsmittel ein, um die bestellten Artikel in Auftragsbehältern zu den Pick-Stationen in verschiedenen Bereichen der Einrichtung zu bringen. Für einen effizienten Ablauf lesen Barcode-Lesegeräte Codes mit den Auftragsdaten an den Seiten der Kartons/Auftragsbehälter und leiten diese entsprechend weiter. Durch ständigen Gebrauch und unvorsichtige Handhabung können Codes auf Behältern verschleißen und verschmutzt oder beschädigt werden. Kann ein Code nicht gelesen werden, erreichen die Behälter die Kommissionierstation nicht und bleiben weiter im Umlauf - was zusätzliche Zeit und Kosten für Nacharbeit verursacht. Die herkömmliche Laserscan-Technologie kann beschädigte Codes nicht immer lesen. Außerdem erhalten Facility Manager kein Feedback, wenn Codes unlesbar werden - was später zu größeren Problemen führen kann.

Bildbasierte Barcode-Lesegeräte wie Cognex DataMan 260 sind eine leistungsstarke Barcode-Leselösung für das Zonenrouting. Diese Lesegeräte nutzen moderne Algorithmen und Decodier-Technologien, um beschädigte oder nicht ausgerichtete Barcodes auf Behältern auch in beengten Situationen zuverlässig zu lesen und zur richtigen Kommissionierstation zu schicken. Außerdem lesen diese Lösungen Codes omnidirektional und aus geneigter Perspektive, wenn die Behälter nicht auf dem Band ausgerichtet sind. Die Verwendung bildbasierter Daten- und Code-Qualitätskennzahlen von diesen Barcode-Lesegeräten ermöglicht die Bewertung von Etiketten auf Behältern, so dass verschmierte und beschädigte Codes ersetzt werden können, bevor Lesefehler später Probleme verursachen.

Wie Sie anhand dieser Anwendungsbeispiele sehen können, gibt es viele Möglichkeiten zur Optimierung von Effizienz und Durchsatz Ihres Auftragskommissionierungsbereichs. Stöbern Sie in unserer Bibliothek mit Anwendungen sowie Barcode-Lesesystemen und Tunnellösungen für die Logistikbranche, um zu erfahren, wie bildbasierte Barcode-Lesegeräte und industrielle Bildverarbeitungslösungen von Cognex dazu beitragen, die Effizienz und Rückverfolgbarkeit zu verbessern, den Durchsatz zu erhöhen und die Prozesse zu optimieren.

Schauen Sie in ein paar Wochen wieder vorbei, wenn wir uns mit dem Thema Sortierung befassen.

Leitfaden für Logistiklösungen herunterladen

Weitere Posts auf

ERHALTEN SIE ZUGANG ZU SUPPORT & TRAINING FÜR PRODUKTE & MEHR

Werden Sie Teil von MyCognex

SIE HABEN EINE FRAGE?

Cognex is weltweit vertreten, um Sie bei Ihren Vision- und Barcode-Anwendungen zu unterstützen.

Kontakt
Loading...