• Cognex Vertrieb: +49-721-958-8052

  • Kontakt

Anwenderberichte

Hohe Leseraten des DataMan 500 gewährleisten Konformität mit dem Eichgesetz

Everards Brewery cognex dataman checking kegs for defects

Ähnliche Produkte

2D Machine Vision Systems Insight 7000 and hand holding In-Sight 9000

Genaues und zuverlässiges Prüfen, Identifizieren und Führen von Teilen

370 barcode reader held by hand

Stationäre Barcode-Lesegeräte

Bildverarbeitungsgeführte Barcodelesegeräte mit der Benutzerfreundlichkeit und den Kosten von Laserscannern

In Großbritannien schreibt das Eichgesetz von 1985 strenge Handelsrichtlinien vor, um sicherzustellen, dass Konsumenten alle benötigten Mengenangaben zur Verfügung haben, um eine vernünftige Kaufentscheidung treffen zu können. Das Eichgesetz bildet ein Rahmenwerk für Mengenbestimmungen, wie etwa: Art und Weise der bereitgestellten Informationen, abzugebende Mengen und Maßeinheiten. In Großbritannien schreibt das Eichgesetz von 1985 strenge Handelsrichtlinien vor, um sicherzustellen, dass Konsumenten alle benötigten Mengenangaben zur Verfügung haben, um eine vernünftige Kaufentscheidung treffen zu können. Das Eichgesetz bildet ein Rahmenwerk für Mengenbestimmungen, wie etwa: Art und Weise der bereitgestellten Informationen, abzugebende Mengen und Maßeinheiten.

Everards Brewery ist eine alteingesessene, 1849 gegründete Brauerei mit Sitz in den Midlands, UK. Sie brauen eigene Biersorten, vertreiben aber auch Biere anderer Hersteller in ganz Großbritannien. Wo immer es möglich ist, setzt Everards auf modernste Spitzentechnologie auf dem 12,5 Morgen großen Standort in Leicestershire.

Everards sah sich mit Barcode-Scanner-Problemen beim Befüllen so genannter Kegs konfrontiert, wo Mehrwegfässer aus Metall mit Bier befüllt werden. Leere Kegs sind mit 1D-Barcodes etikettiert und werden gewogen, um die Tara zu ermitteln, die von Keg zu Keg leicht variieren kann. Das Keg wird gescannt und die Tara des neuen Kegs wird in einer Datenbank gespeichert. Nach dem Befüllen wird das Keg auf einem Förderband zu einer Wiegestation transportiert. Dort wird das Keg-Etikett gescannt, um das Keg in der Datenbank zu eruieren, dann wird es gewogen, um das genaue Gewicht des Bieres in jedem Fass zu berechnen.





Der Abfüllprozess bringt beachtliche Herausforderungen für die Erfassung und Aufzeichnung dieser Informationen mit sich. Da diese Kegs regelmäßig wiederverwendet werden, können die Barcodes schwer beeinträchtigt werden, wenn sie transportiert und in Pub-Kellern gelagert werden. 

Früher verwendete Everards einen Laserscanner zum Lesen der Barcodes. Da die Barcode-Etiketten jedoch derart beschädigt waren, konnten die Scanner lediglich 60-65% der Barcodes erfolgreich lesen. Dies bedeutete, dass eine beachtliche Menge an Informationen nicht vorschriftsmäßig erfasst wurde, wodurch die Handelsrichtlinien nicht erfüllt werden konnten. Aufgrund der Ineffizienz der Laserscanner machte sich Everards daher auf die Suche nach einer zuverlässigeren Alternative.

Fairfield Labels, ein ASP (Automation Solutions Provider) von Cognex, wurde von Everards mit der Entwicklung eines neuen Systems zum Identifizieren und Wiegen der Kegs während der Herstellung beauftragt. Fairfield konzipierte ein auf Procon-Software-basiertes System mit Schnittstelle zur Fasswaage, die mit einem industriellen DataMan® 500 ID-Lesegerät von Cognex ausgestattet ist. Das System scannt nun die Barcodes der gefüllten Kegs, wenn diese auf dem Förderband vorüberlaufen, um die jeweilige Tara festzustellen. Das Keg wird dann gewogen und die Daten werden an die Software übertragen, um das exakte Füllgewicht des Kegs zu berechnen.

Ohne Änderungen am Etikettierprozess vorzunehmen, wurde mit dem DataMan 500 eine Verbesserung der Leserate um 63% erreicht–eine riesige Steigerung gegenüber dem zuvor verwendeten Laserscanner. Everards Brewery ist mit den Ergebnissen hoch zufrieden. „Der DataMan 500 liefert eine fantastische Leserate. Er liest Codes, von denen wir nicht erwartet haben, dass man sie überhaupt lesen kann. Mit den nun erfassten Daten können wir sicher sein, den Vorgaben des Eichgesetzes in umfassendem Maße zu entsprechen“, erklärt Graham Armston, Engineering Team Leader bei Everards Brewery. „Die Installation und Inbetriebnahme erfolgten rund um unseren Produktionsplan, um die Unterbrechungen auf ein Minimum zu beschränken. Alles in allem sind wir mit dem DataMan 500 mehr als zufrieden und wir denken bereits über andere Produktionsbereiche nach, wo er ebenfalls von Vorteil sein könnte“, so Armston.

„Der wesentliche Vorteil des DataMan 500 liegt bestimmt darin, dass er keine beweglichen Teile aufweist, wodurch Stillstandszeiten aufgrund mechanischer Probleme unwahrscheinlich sind. Der hochentwickelte Algorithmus zum Lesen von qualitätsarmen und beschädigten Codes ist für den Erfolg dieser Anwendung grundlegend. Darüber hinaus ist der DataMan 500 benutzerfreundlich und einfach zu konfigurieren, d. h. Anpassungen oder Änderungen am System können vom Personal selbst vorgenommen werden, ohne einen technischen Support in Anspruch nehmen zu müssen“, erklärt Lee Wragg, Business Development Director bei Fairfield Labels.

Aufgrund des großen Erfolgs dieses Projekts ist die Everards Brewery jederzeit bereit, die Details dieser Anwendung mit anderen Brauereien in Großbritannien zu teilen.

 

Für weitere Informationen über Cognex Anwendungslösungen:

Related Customer Stories

Empfohlene Cognex-Produkte

ERHALTEN SIE ZUGANG ZU SUPPORT & TRAINING FÜR PRODUKTE & MEHR

Werden Sie Teil von MyCognex

SIE HABEN EINE FRAGE?

Cognex is weltweit vertreten, um Sie bei Ihren Vision- und Barcode-Anwendungen zu unterstützen.

Kontakt
Loading...