• Cognex Vertrieb: +41-44-578-8877

  • Kontakt

Automobilindustrie

Kleberaupenauftrag auf Windschutzscheibe

Industrielle Bildverarbeitung übermittelt Koordinaten an Roboter und ermöglicht Bearbeitung unterschiedlicher Modelle

Windshield Glue Bead Installation

Ähnliche Produkte

Cognex 3D-Profil-Sensor

Zur Optimierung der Produktqualität durch dreidimensionale Inspektion.

Cognex Designer Bildverarbeitungssoftware

Integrierte Entwicklungsumgebung zur Verwendung mit VisionPro Software für die Entwicklung, Implementierung und Wartung von Bildverarbeitungsanwendungen.

Fahrzeughersteller beginnen nun, Roboter zum Aufnehmen von Windschutzscheiben, Auftragen von Kleberaupen auf die Scheibenränder und Übergeben der Scheibe an eine Verladestation zu verwenden, wo sie ein Bediener in das Fahrzeug einbaut. Üblicherweise lokalisiert ein mechanischer Zentralisator die Scheibe an Punkten entlang des Randes und der Roboter bewegt sich zu einer bekannten Stelle, um auf die Scheibe zuzugreifen. Leider befindet sich die Scheibe nicht immer in der gleichen Position und mechanische Zentralisatoren können nur schwer an unterschiedliche Scheibengrößen angepasst werden, wenn neue Fahrzeugmodelle eingeführt werden.

Flexible Lösung für Kleberaupen

Industrielle Bildverarbeitung bietet eine flexible Lösung für die Kleberaupenauftragung auf Windschutzscheiben. Bei einer typischen Windschutzscheibenanwendung wird ein Cognex® In-Sight® Bildverarbeitungssystem verwendet, das auf einem Roboter oder über einem Förderband angeordnet ist. Der Bediener trainiert ein einmaliges Merkmal auf jeder Scheibe, das die Lokalisierung für die Roboteraufnahme sicherstellt, und ordnet es der Scheibenmodellnummer zu.

Nachdem das Training jedes Scheibenmodells abgeschlossen ist, stellt der Bediener eine Kommunikation mit dem Roboter her. Ein Zeichenstring wird via Ethernet an den Roboter gesendet, der Scheibenmodellnummer und deren Koordinaten bestätigt. Der Roboter hantiert dann die Scheibe und führt den Scheibenrand an eine festsitzende Düse, die eine durchgehende Dichtmittelraupe aufträgt. Nach Abschluss dieses Vorgangs übergibt der Roboter die Scheibe an eine Verladestation, wo sie von einem Bediener aufgenommen und in das Fahrzeug eingebaut wird. Dank der Flexibilität von In-Sight können neue Scheibenmodelle rasch hinzugefügt werden, wodurch sich Stillstandszeiten der Produktionslinie und Teilewechsel verglichen mit der mechanischen Lokalisierung deutlich verkürzen.
Empfohlene Cognex-Produkte

Ihr persönlicher Zugang zu Support & Training für Produkte & Mehr

BENUTZERKONTO ANLEGEN

SIE HABEN EINE FRAGE?

Cognex is weltweit vertreten, um Sie bei Ihren Vision- und Barcode-Anwendungen zu unterstützen.

Kontakt