• Cognex Vertrieb: +49-721-958-8052

  • Kontakt

Barcode-Verifizierung

ISO/IEC 15415

Der Standard für etikettenbasierte 2D-Barcodes

Bei 2D-Barcodes analysieren Barcode-Verifizierer die Struktur des Symbols und die Reflexion der einzelnen Module. Etikettenbasierte 2D-Codes werden nach acht verschiedenen Parametern gemäß dem ISO-Standard 15415 bewertet. Wie bei 1D-Barcodes sind einige Parameter Bild-bezogen und andere Daten-bezogen. Da 2D-Barcodes viel mehr Daten als 1D-Barcodes enthalten, gibt es mehr Parameter, die sich auf die Datenqualität als auf die Bildqualität beziehen.

Klassifizierung

Als Gesamtklasse des Codes gilt die niedrigste Einzelparameterklasse. Der Bewertungsprozess beginnt mit einem Pass/Fail-Test. Wenn der Code dekodiert werden kann, besteht er den ersten Test. Wenn nicht, wird er automatisch der Klasse „F“ zugeordnet. Nach der Dekodierung des Codes werden Symbolkontrast, Modulation, Reflexionsabstand, Besch?auml;digung des festen Musters, Axialungleichmäßigkeiten, Gitterungleichm?auml;ßigkeiten und Fehlerkorrekturkoeffizient bewertet.

ISO/IEC 15415 Qualitätsparameter

Der Symbolkontrast bezieht sich auf den Unterschied zwischen den dunkelsten und den hellsten Modulen.
Nicht genug Kontrast
Die Modulation misst die lokalen Abweichungen des Kontrastes.
Schlechte Modulation
Die Besch?auml;digung des festen Musters umfasst Fehler bei L-Seiten, Taktmuster und Ruhezone.
Besch?auml;digung des festen Musters
Axialungleichmäßigkeit bezieht sich auf die ungleichmäßige Skalierung des Codes.
Ungleichm?auml;ßigkeiten
Gitterungleichmäßigkeit misst die höchste Abweichung vom Gitter.
Gitterungleichm?auml;ßigkeiten
Weitere Informationen

Für nähere Informationen zu Cognex-Produkten:

EMPFOHLENE COGNEX-PRODUKTE

Ihr persönlicher Zugang zu Support & Training für Produkte & Mehr

BENUTZERKONTO ANLEGEN

SIE HABEN EINE FRAGE?

Cognex is weltweit vertreten, um Sie bei Ihren Vision- und Barcode-Anwendungen zu unterstützen.

Kontakt
Loading...