• Cognex Vertrieb: +49-721-958-8052

  • Kontakt

Cognex Blogs

Wie drei Logistikunternehmen ihre Barcode-Leseraten steigerten

logistics large
Das Leben eines Barcodes ist nicht leicht. Diese schwarz-weißen Symbole mit wichtigen Produktinformationen werden verbogen, zerrissen, zerknittert und eingeschweißt. Wird einer falsch angebracht, fällt er vom Karton und bereitet Händlern, Logistikzentren und letztendlich Verbrauchern Probleme.

Mittlerweile verlagert sich kontinuierlich mehr Handel in den Online-Bereich, so dass immer mehr Produkte enorme Lagerhäuser und Sortier-/Kommissionierzentren passieren. Händler werben mit immer kürzeren Lieferzeiten und üben damit unentwegt Druck auf die Logistikzentren aus.

Die Bedeutung des Barcode-Lesens für die globale Logistikbranche darf nicht unterschätzt werden. Jedes von einem Hersteller versandte Produkt muss einen Kennzeichnungscode haben, der dessen Gewicht, Abmessungen, Kosten, Farbe, Modell usw. angibt. Scanner, Software und Algorithmen müssen die Anforderungen hinsichtlich der Erfassung und Interpretation von Barcode-Daten erfüllen.

Logistikunternehmen haben vier Hauptforderungen an die Barcode-Technologie: Durchsatz, Genauigkeit, Geschwindigkeit und Effizienz. Jedoch stehen jede Branche und jedes Unternehmen vor ganz individuellen Herausforderungen, die einzigartige Strategien und Ansätze zur Verbesserung von Leistung und Wachstum erfordern. Barcode-Lesegeräte mit industrieller Bildverarbeitung spielen eine zentrale Rolle bei der Steigerung von Leseraten, welche wiederum kritisch für die Erfüllung der vier Hauptforderungen ist.  

Hier sind drei kurze Beispiele aus den Bereichen E-Commerce, Pharmazeutika und Großhandel. 

Zalando: Online-Mode-Einzelhändler mit Sitz in Berlin, Deutschland

Logistik inline1 

Zalando verfügt über 28,3 Millionen aktive Kunden in 17 europäischen Märkten. Allein eines seiner Logistikzentren versendet bis zu 10.000 Pakete täglich, was selbstverständlich einen hohen Automationsgrad erfordert. Viele Produkte — Hemden, Unterhosen, Socken usw. — haben eigenartige, unvorhersehbare Formen. 

Barcodes müssen auf der Sortiermaschine, die sich mit 1,4 Metern pro Sekunde bewegt, in jedem Winkel gelesen werden. Mit der Umstellung auf DataMan Scanner, welche bis zu 140 Bilder pro Sekunde lesen können, in Verbindung mit dem Xpand 150 zur Vergrößerung des Sichtfeldes der Kamera, verbesserten sich die Leseraten bei Zalando von 95 % auf 98 %. Diese Erhöhung brachte dem Unternehmen aufgrund des enormen täglichen Versandvolumens merkliche Zuwächse.   

IHLE Logistics: Europäischer Reifengroßhändler

Logistik inline2

Als Teil der Michelin-Gruppe lagert IHLE eine Million Reifen und Felgen in einem Zentrallager. Zu seinen Kunden zählen Auto- und Ersatzteilhändler in ganz Europa. Die Formen der Reifen und Felgen erfordern 1D- und 2D-Scanner zum Lesen der Barcodes, die oft durch Plastikfolien verdeckt sind. 

IHLE stellte auf eine Anlage um, die aus zwei DataMan 363 gepaart mit zwei DataMan 503 bestand, welche über den Reifen zum Lesen von oben angeordnet sind, während die Reifen unten auf einem Förderband vorbeifahren. 

„Alle vier Sekunden etikettieren unsere Hochgeschwindigkeitsdrucker bestellte Waren“, berichtet Christian Lech, technischer Leiter bei IHLE Baden-Baden in Deutschland.„Cognex-Scanner halten problemlos mit dieser Geschwindigkeit mit.“ Er fügt hinzu, dass dieser Betrieb eine Spitzenleserate von über 99 % im gesamten Sortiment erreicht, von den kleinsten bis zu den größten Paketen. „Aus unserer Sicht ist das ein hervorragendes Ergebnis“, fasst er zusammen.   

Jointown: Chinesischer Pharmavertrieb  

Logistik inline3

Jointown ist der größte nicht staatliche Pharmavertrieb in China. Eine der wichtigsten Herausforderungen besteht darin, präzise Scans von Medikamentenüberwachungscodes sicherzustellen. „Wir haben jedes Stück manuell gescannt und aufgezeichnet, daher stellte das Lesen der Medikamentenüberwachungscodes viele Herausforderungen dar“, sagt Huang Hao, Equipment Engineer bei Jointown. 

Das Unternehmen stützt sich auf automatische Sortiersysteme, um 30.000 Einheiten pro Tag zu bewegen, und stellte auf den DataMan 503 von Cognex um, der zu einem fünfseitigen Versandsortiertunnel konfiguriert ist.

„Wir stellten fest, dass Cognex DataMan-Lesegeräte Barcodes auf mobilen Erzeugnissen extrem schnell verfolgen und auch mehrseitige Identifizierungs- und Leseergebnisse ohne manuelles Eingreifen mithilfe von flexiblen Hardware-Optionen erzielen können, was uns eine Verringerung der Kosten ermöglichte“, erzählt Hao 

Cognex hat Jahrzehnte damit verbracht, Technologien zum Scannen und Interpretieren von Barcode-Daten zu entwickeln. Daher verlassen sich die renommiertesten Logistikzentren weltweit beim Lesen ihrer Barcodes auf Cognex. 

Zur Steigerung von Barcode-Leseraten in Ihrem Logistikzentrum, laden Sie bitte unser kostenloses Whitepaper herunter: Wenn „99 %“ einfach nicht ausreichen: Vorteile höherer Leseraten bei Logistik-ID-Anwendungen.  

 

Weitere Posts auf

ERHALTEN SIE ZUGANG ZU SUPPORT & TRAINING FÜR PRODUKTE & MEHR

Werden Sie Teil von MyCognex

SIE HABEN EINE FRAGE?

Cognex is weltweit vertreten, um Sie bei Ihren Vision- und Barcode-Anwendungen zu unterstützen.

Kontakt
Loading...