• Cognex Vertrieb: +49-721-958-8052

  • Kontakt

Cognex Blogs

Was ist Barcode-Verifizierung?

Graded codes

In allen Branchen werden Barcodes von Unternehmen zur Verfolgung der Produkte von der Produktion bis zur Verkaufsstelle verwendet, angefangen bei den Herstellern bis hin zu den Verpackern und Händlern. Ein Fehler beim Scannen eines Barcodes kann katastrophale Folgen nach sich ziehen, die Produktionslinien verlangsamen und kostspielige Nachdrucke, vergeudete Produkte und Händlerrückbelastungen zur Folge haben. Immer mehr Branchen fordern die Einhaltung der Code-Qualitätsrichtlinien der Internationalen Organisation für Normung (ISO) oder verfügen über ihre eigenen Barcode-Qualitätsparameter, die erfüllt und überprüft werden müssen. Wie können die Hersteller von Barcodes also die Lesbarkeit ihrer Codes gewährleisten? Wo erhalten sie Orientierungshilfen zur Abstimmung ihrer Markierungsverfahren und wie können sie attestieren, dass ihre Codes den Anforderungen der Industrie entsprechen?

Barcode-Verifizierung ist der Prozess der Einstufung der Qualität von 1D-, 2D- und DPM-Codes (Direct Part Mark) nach bestimmten Standards. Zahlreiche Hersteller überwachen die Qualität ihrer Codes bereits mit Prozessmetriken (PCM) und Datenvalidierungssoftware auf ihren Barcode-Lesegeräten. Dies ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung, stellt jedoch keine echte Verifizierung dar und kann die Hersteller über die gesamte Lieferkette schutzlos lassen. Bei der Validierung wird lediglich das Format der Daten innerhalb eines Codes betrachtet, die Druckqualität dagegen wird nicht überprüft. Während die PCM dieselben Qualitätsparameter wie die Verifizierung überprüfen, sind die Ergebnisse je nach Konfiguration des Lesegeräts einmalig und geben nur darüber Auskunft, ob dieses Lesegerät den Code lesen kann, anstatt unabhängig vom Lesegerät zu sein. Prozessmetriken sind von Natur aus oft auf einen besonderen Prozess eingestellt und da es keinen Standard gibt, können einige Parameter ganz weggelassen oder verändert werden.

Barcode-Verifier und Software erstellen Berichte über die Code-Qualitätsparameter und validieren die Daten bezüglich ihrer Konformität mit den ISO/IEC 15415, ISO/IEC 15416 und AIM DPM (ISO/IEC TR 29158) Richtlinien. Für 1D-, 2D- und DPM-Codes gibt es drei große Verifizierungsstandards.

Einige Industrie-Ausschüsse haben Anwendungsstandards entwickelt, die eine Erfüllung ihrer Regeln bezüglich der Barcode-Markierung verlangen. In einem Anwendungsstandard wird vorgeschrieben, welche Art von Symbologie zugelassen wird, welcher ISO-Standard zur Bewertung herangezogen wird, welche Klasse zur Zulassung mindestens erreicht werden muss sowie die Blendenöffnung, das X-Maß Spektrum, die erforderliche Beleuchtung und die Formatierung der Daten innerhalb des Barcodes. Beispiele für Anwendungsstandards:

  • Unique Device Identification (UDI), eine Vorgabe der FDA für alle Medizingeräte
  • GS1, ein Standard zur Regulierung der Barcode-Qualität für Einzelhandel, Transport und Lebensmitteldienste
  • Unique Identifier (UID) für MIL-STD-130, einem Standard, der entwickelt wurde, um dem Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten die Rückverfolgung von Artikeln zu erleichtern

Barcode-Verifier erfordern eine Kalibrierung, verwenden eine bestimmte Beleuchtung und prüfen alle Qualitätsparameter. Konformitätskarten sind ein in der Industrie häufig eingesetztes Tool zur korrekten Kalibrierung der Prüfgeräte. Konformitäts-Kalibrationskarten enthalten absichtlich fehlerhafte Symbole, die zur Prüfung der Berichtfunktionen des Verifiers und zum Nachweis der Konformität mit den Industrie-Standards wie ISO/IEC 15415 und den GS1-Anforderungen eingesetzt werden. Dombeleuchtung, 30-, 45- und 90-Grad-Beleuchtungsoptionen beleuchten das Zielobjekt auf vielen Code-Oberflächen. Dies bietet die beste Möglichkeit, Codebilder zuverlässig zu erfassen und auf Übereinstimmung mit den ISO-Standards zu überprüfen. Anhand mehrerer Parameter, wie Symbolkontrast, Modulation, Beschädigung des Musters und Dekodierbarkeit, wird eine Gesamtklasse (üblicherweise A bis F) festgelegt. Normalerweise gilt ein Barcode mit der Klasse C oder höher als gültiger Code.

Kalibrierkarten

Die Überwachung der Prüfergebnisse ermöglicht bei einer Verschlechterung der Qualität die Probleme des Codes zu ermitteln und unverzüglich Korrekturmaßnahmen zu ergreifen. Ein Verifier generiert auch Berichte, um die Qualität der Codes eines Herstellers zu bescheinigen. Die Berichte können zum Nachweis der Vertragskonformität und der Konformität mit den Anforderungen der Branche ausgedruckt oder in ein Speicherarchiv exportiert werden.

Sehen Sie das On-Demand Webinar Einführung in die Barcode-Verifizierung an und erfahren Sie mehr über die Barcode-Verifizierung.

Weitere Posts auf

ERHALTEN SIE ZUGANG ZU SUPPORT & TRAINING FÜR PRODUKTE & MEHR

Werden Sie Teil von MyCognex

SIE HABEN EINE FRAGE?

Cognex is weltweit vertreten, um Sie bei Ihren Vision- und Barcode-Anwendungen zu unterstützen.

Kontakt
Loading...