• Cognex Vertrieb: +49-721-958-8052

  • Kontakt

Anwenderberichte

Zeit für das Wesentliche : Vollautomatisches Apothekenlager

KLS Steuerungstechnik GmbH cognex dataman package inspection robot arm picker

Ähnliche Produkte

370 barcode reader held by hand

Stationäre Barcode-Lesegeräte

Bildverarbeitungsgeführte Barcodelesegeräte mit der Benutzerfreundlichkeit und den Kosten von Laserscannern

Früher hat der Gang vom Verkaufstresen der Apotheke zur Medikamentenschublade wertvolle Zeit gekostet. Die vollautomatische Kommissionieranlage für Apotheken von KLS braucht dafür heute nur noch 8 Sekunden. Bildbasierte Cognex Codeleser DataMan 500 sorgen für den schnellen Nachschub.

Viele Jahre war es eine heile Welt: die Apotheke. Beständig, beschaulich, ein Fels in der Brandung globaler Wettbewerbswogen. Doch mit dem Vordringen der Online-Märkte neigt sich diese Zeit dem Ende zu. Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung sind auch für Pharmazeuten zum Thema geworden. Beratung und Kundenbindung spielen im Apotheken-Wettbewerb eine immer größere Rolle. Einen entscheidenden Vorsprung im Werben um die Gunst der Kunden schaffen heute vollautomatische Lagersysteme. Mit ihrer Hilfe steht mehr Zeit für den Kundenkontakt zur Verfügung – wertvolle Zeit, die auch für lukrative Zusatzverkäufe genutzt werden kann. Neben einer schnellen Auslagerung ist die Einlagerung der Produkte von großer Bedeutung. Denn in großen Apotheken kommen stündlich mehrere hundert neue Produkte an. Das vollautomatische Lagersystem der KLS Steuerungstechnik GmbH schafft dies mit bildbasierten Codelesern DataMan 500 von Cognex spielend. Es erzielt als Einzelanlage eine Stundenleistung von 450 Packungen.

Alle Codes im Blick

Das Handling im Wareneingang gestaltet sich mit dem vollautomatischen Kommissionierer von KLS denkbar einfach und effizient. Der Apothekenmitarbeiter gibt die angelieferte Ware auf ein Eingangsförderband. Dieses transportiert die unsortierten Produkte, in der Regel Faltschachteln, zu einem Drehteller, der die Medikamente vereinzelt. Ein konventionelles Bildverarbeitungssystem erkennt und vermisst jede einzelne Packung. Anschließend fährt ein Vakuumgreifer über deren Position und greift das Produkt. Darauf hin erfolgt der entscheidende Schritt, mit dem die Arzneien in das Warenwirtschaftssystem eingehen. Der Greifer führt die Faltschachtel vor zwei DataMan 500 Codeleser von Cognex. Während der Drehung um 360° liest ein DataMan 500 Barcodes, DataMatrix-Codes, PZN, Verfallsdatum und Chargennummer auf den Seiten der Packung, der zweite DataMan 500 erkennt über einen Umlenkspiegel die relevanten Informationen auf der Packungsunterseite. Für den Fall, dass sich der Code auf der vom Greifer verdeckten Oberseite befindet, legt dieser die Faltschachtel kurzzeitig vor die beiden DataMan 500 ab, die dann die sechste und letzte Seite inspizieren.

Bild statt Laser

Der bildbasierte Code-Leser DataMan 500 von Cognex ersetzt bei KLS die bisher verwendeten Laserscanner. Aufgrund seines mittels Flüssiglinse veränderbaren Fokus, erzielt er eine hoch flexible Feldtiefe – auch wenn es extrem schnell gehen muss. Mit Hilfe seiner IDMax Code-Lese-Software erzielt der DataMan 500 höhere Leseraten als Laserscanner und identifiziert Codes, die diese nicht mehr zweifelsfrei erkennen – wie zum Beispiel verzerrte, unscharfe, kleine oder extrem kontrastarme Codes. Selbst solche auf reflektierenden Packungen bereiten dem DataMan 500 keine Probleme und das bei Bildraten von bis zu 1.000 Bildern pro Sekunde. „Wir schätzen am DataMan 500 vor allem seine Schnelligkeit und Genauigkeit,“ sagt Entwicklungsingenieur Daniel Hauch von KLS Steuerungstechnik, „er bietet uns deutlich mehr Flexibilität im Handling als unsere bisherigen Systeme.“

Optimale Raumausbeute

Haben die beiden DataMan 500 die relevanten Codes und Schriften erfasst, ordnet die Steuerungssoftware das zuvor vermessene Produkt dem passenden Lagerplatz zu. Per Förderband und Linearroboter gelangt es an seinen definierten Bestimmungsort. Die volumenoptimierte chaotische Lagerhaltung orientiert sich ausschließlich an den Packungsabmessungen. Alphabetische oder thematische Lagerkriterien, wie sie in rein manuellen Lagern eine tragende Rolle spielen, sind für das vollautomatische Kommissioniersystem nicht relevant.
Der modulare Aufbau des Lagersystems mit 5 cm-Raster passt sich flexibel den räumlichen Gegebenheiten an. Auf einer Lagerfläche von 4,5 m mal 3,0 m finden bis zu 25.000 Packungen Platz. Je nach Produktumsatz und eingelagerter Medikamentenmenge lässt sich das Modulsystem beliebig erweitern.

Auf ganzer Linie sicher

Als Netz und doppelter Boden im Falle eines mechanischen Defekts oder Stromausfalls und einem daraus resultierenden kurzzeitigen Stillstand der Förderanlagen, dient die Anlagensteuerung per PC und angeschlossenem Laserdrucker. Sie verfügt über eine unterbrechungsfreie Stromversorgung. Mitarbeiter können die Koordinaten einzelner Produkte ausdrucken und die Medikamente manuell den Lagerschubfächern entnehmen. Bei einer späteren Wiederinbetriebnahme werden die Daten der entnommenen Packungen mittels der ausgedruckten Codes einfach in das Steuerungssystem eingelesen. Damit ist das KLS Lagersystem mit Cognex Vision-Technologie für alle Eventualitäten gerüstet. Im reibungslosen Arbeitsalltag entlastet es Apotheken spürbar und öffnet neues wirtschaftliches Potenzial.

Für weitere Informationen über Cognex Anwendungslösungen:

Related Customer Stories

Empfohlene Cognex-Produkte

ERHALTEN SIE ZUGANG ZU SUPPORT & TRAINING FÜR PRODUKTE & MEHR

Werden Sie Teil von MyCognex

SIE HABEN EINE FRAGE?

Cognex is weltweit vertreten, um Sie bei Ihren Vision- und Barcode-Anwendungen zu unterstützen.

Kontakt
Loading...