• Cognex Vertrieb: +49-721-958-8052

  • Kontakt

Anwenderberichte

Durch Flüssiglinsentechnologie kann die Leserate von ID-Code-Lesegeräten von 75% auf 100% gesteigert werden

Owens Corning roll inspection with dataman

Ähnliche Produkte

370 barcode reader held by hand

Stationäre Barcode-Lesegeräte

Bildverarbeitungsgeführte Barcodelesegeräte mit der Benutzerfreundlichkeit und den Kosten von Laserscannern

Eine Rollendrehmaschine richtet in der Produktionsanlage für Fiberglas von Owens Corning die Fiberglasrollen so aus, dass ein Barcode sichtbar ist, wenn die Rollen auf Paletten gestapelt werden. Früher hatten zwei unterschiedliche, parallel arbeitende ID-Codelesegeräte gemeinsam eine Leserate von nur 75%, da es Schwierigkeiten bei der Fokussierung auf die unterschiedlich großen Rollen gab und durch die Schrumpfverpackung gelesen werden musste. Bei Lesefehlern musste der Bediener manuell in den automatischen Ablauf eingreifen, um sicherzustellen, dass sich das Etikett auf der Oberseite der Rolle befindet. Mitunter hatte das System einen falschen Treffer und die große Rolle wurde mit dem Etikett nahe der Unterseite übergeben, so dass erhebliche körperliche Anstrengungen nötig waren, um die Rolle auf der Palette auszurichten.

“Wir haben einen Ingenieur von Cognex eingeladen, der sich die Anwendung angesehen hat,” sagte Frank Peel, Elektrosupport-Fachmann von Owens Corning. “Er erwähnte, dass Cognex vor kurzem für die Lesegeräte der Serie DataMan® 200 die Flüssiglinsentechnologie eingeführt hat, die speziell für Anwendungen gedacht ist, bei denen die unterschiedliche Brennweite zu Problemen führt. Wir haben uns dazu entschieden, mit Cognex zusammenzuarbeiten und zu sehen, ob wir eine Lösung für dieses Problem finden könnten." Die Flüssiglinsentechnologie ist ein elektronisch gesteuertes, variables Fokussiersystem, das bei den DataMan 200 ID-Code-Lesegeräten angeboten wird. Cognex ist der erste Anbieter, der ein industrietaugliches, stationäres ID-Lesegerät mit dieser neuen Technologie auf den Markt bringt.

Ingenieure von Cognex und Corning haben gemeinsam die Idee entwickelt, das Lesegerät anstelle an der Oberseite mit Blick nach unten in der Nähe der Unterseite der Rollen zu montieren. Dies hatte den Vorteil, dass die Brennweitenänderung der Rollen mit einem Durchmesser von 23 bis 56 cm verringert wurde. Die Installation des Lesegerätes in der Nähe der Unterseite brachte jedoch eine Komplikation mit sich. Es war nicht mehr möglich, das Drehgerät bei der Erfassung des ID-Codes einfach anzuhalten, da sich der Code auf der Rollenoberseite anstelle auf der Rollenunterseite befinden soll. Die Lösung war, den Code zweimal abzulesen und den Zeitabstand zwischen den beiden Ablesungen zu berechnen, um so zu bestimmen, wie schnell sich die Rolle dreht. Nach der zweiten Ablesung des Codes darf sich die Rolle dann eine halbe Umdrehung drehen, damit sich der Code auf der Rollenoberseite befindet, und wird dann angehalten.

“Cognex garantierte, dass diese Vorgehensweise funktionieren würde. Daraufhin haben wir ihr Versprechen getestet, und das DataMan 200 ID-Lesegerät funktionierte tatsächlich so wie es sollte,” sagte Peel. “Durch die einstellbare Fokuslinse und die Möglichkeit der Feineinstellung über den Computerbildschirm haben wir eine Leserate von nahezu 100% erreicht. Es ist schwierig, die Ersparnisse quantitativ genau zu bestimmen, aber es ist offensichtlich, dass unsere Bediener durch die Möglichkeit, jede Rolle zu lesen und zu positionieren, viel Zeit für andere Dinge haben. Unsere Produktionsleistung ist seit dem Einbau des neuen ID-Code-Lesegerätes weiter gestiegen, so dass wir ohne diese und weitere Verbesserungen zusätzliche Leute hätten einstellen müssen."

Für weitere Informationen über Cognex Anwendungslösungen:

Related Customer Stories

Empfohlene Cognex-Produkte

ERHALTEN SIE ZUGANG ZU SUPPORT & TRAINING FÜR PRODUKTE & MEHR

Werden Sie Teil von MyCognex

SIE HABEN EINE FRAGE?

Cognex is weltweit vertreten, um Sie bei Ihren Vision- und Barcode-Anwendungen zu unterstützen.

Kontakt
Loading...